Die telefonische Rechtsberatung nur mit Anmeldung möglich!

 

Beratungen in Asyl- und Aufenthaltsfragen

Die Erstberatung in Aufenthalt- und Asylfragen wegen Corona findet sowohl telefonisch aber auch im EineWeltHaus (Schwanthalerstraße 80) an Dienstagen zwischen 18:00 – 20:30 Uhr statt. Die Anmeldung läuft über Anmeldeformular (s. Formular Link unten). Die Präsensberatung mit Vorbehalt, da es wegen steigender Covid-Zahlen sein kann, das wir auf Telefonberatung umsteigen müssen.

Infos zur Präsensberatung: Anmeldungsformular ausfüllen. Ihnen wird eine Terminvorschlag gemacht. Die notwendigen Unterlagen zur Beratung bitte mitbringen. Die Beratung findet im EineWeltHaus in der Schwanthalerstraße 80 im 1. Stock statt. Bitte melden Sie sich im Raum 108 an. Bitte achten Sie auf die Hygienevorschriften und vergessen Sie die Schutzmaske nicht. Es kann zu Wartezeiten kommen.

Infos zur Telefonberatung: Anmeldungsformular ausfüllen. Ihnen wird ein Terminvorschlag gemacht. Wenn sie Dokumente haben, können sie es uns nach der Terminvorschlag gerne per Mail zuschicken. Die Anwält:in ruft sie dann am Beratungstermin zwischen 18:00 – 20:30 Uhr je nach Ihre Beratungsnummer an.

Anmeldeformular:

https://www.migration-macht-gesellschaft.de/rechtshilfe-muenchen-ev/

 

Kontakt:  rechtshilfe@migration-macht-gesellschaft.de

Tel. +49  089 – 85 63 75  21 (MO-FR von 10:00 – 15:00 Uhr)

Mobil: +49 163 2167447 (MO-FR von 10:00 – 15:00 Uhr)

 

 

banner_3

2015 Juli RH-Essen 035

Einige Mitarbeiter*iinnen der Rechtshilfe

Die Rechtshilfe München e.V. unterstützt und betreut ausländische Mitbürger*innen, die wegen ihrer Eigenschaft als Migrant*innen in der Bundesrepublik Deutschland Schwierigkeiten haben. Darunter fällt insbesondere, dass wir uns um die Vermittlung von Kontakten mit Rechtsanwält*innen sowie mit anderen Personen, Behörden, Verbänden und Organisationen kümmern. Dadurch soll eine dem Einzelfall gerechte Unterstützung und sachgerechte soziale Betreuung oder juristische Beratung ermöglicht werden.

Der Verein ist eine Einrichtung zur sozialen und rechtlichen Betreuung von ausländischen Mitbürger*innen, die politisch oder religiös verfolgt werden, oder die wegen ihrer Eigenschaft als Migrant*innen in der Bundesrepublik Deutschland benachteiligt werden.

Wir wenden uns an die Öffentlichkeit, um über die besondere soziale und rechtliche Lage der ausländischen Mitbürger*innen und den damit verbundenen Problemen aufzuklären. Darüber hinaus sollen Lösungsmöglichkeiten für ein friedliches und freundschaftliches Zusammenleben der deutschen und ausländischen Mitbürger*innen aufgezeigt werden.

Wir versuchen, unsere Ziele in Zusammenarbeit mit anderen Personen, Verbänden und Organisationen zu verwirklichen. Die Arbeit wird durch Mitgliedsbeiträge, Sammlungen, Spenden und Veranstaltungen finanziert.

Wir bieten regelmäßig Sprechstunden mit Rechtsanwält*innen an.

Die Rechtshilfe ist ein mit dem Migration macht Gesellschaft e.V. eng befreundeter Verein.

Beide Vereine ergänzen sich darin, den nichtdeutschen Mitbürger*innen in München und Umgebung nicht nur eine rechtliche Hilfestellung zu geben, sondern dann auch den Freiraum und die Struktur zu schaffen, sich politisch und kulturell betätigen zu können.

Einige Kooperationspartner*innen der Rechsthilfe

  • Amnesty International
  • Bellevue di Monaco
  • Dritte Welt Zentrum e.V.
  • Handicap International
  • IAF – Verband binationaler Partnerschaften e.V.
  • Migration macht Gesellschaft e.V.
  • Initiativgruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.
  • Internationales Beratungszentrum in der Goethestraße
  • IN VIA KOFIZA – Beratungsstelle für Frauen und Mädchen aus Afrika, Asien und Lateinamerika
  • Migrationsbeirat der Landeshauptstadt München
  • Münchner Flüchtlingsrat
  • Nord Süd Forum München e.V.
  • Radio LORA
  • Refugio – Beratungs- und Behandlungszentrum für Flüchtlinge und Folteropfer
  • Trägerkreis EineWeltHaus München e.V.